Mensch-Technik-Relation

Wie soll / darf die MTR konkret (nicht) gestaltet werden?

Korreliert das Vermögen, die Art der MTR als Interkation oder Koaktion identifizieren zu können oder nicht, mit Haftung und Verantwortung der Nutzer?

BEISPIEL: technisch vermittelte MMI/ echte Erwartungen: Telefongespräche; Chats in sozialen Netzwerken; Steuerungsunterstützung via Funk von Towerpersonal | MTI/ Quasi-Erwartungen: Assistenzsysteme moderner Autos; AAL-Systeme (context aware machines); Steuerungsunterstützung von sensorbasierten Assitenzsystemen.

BESCHREIBUNG: Bei den MTR-Formen ist einerseits zwischen den Mensch-Technik-Relationen, bei der Menschen ihr Handeln mit technischen Aktionen und deren Quasi-Erwartungen (z.B: Nutzerprofile) koordinieren, und andererseits der MTR als technisch vermittelte Mensch-Mensch-Relation, bei der zwischenmenschliche Interaktion mit echten (Erwartungs)Erwartungen technisch vermittelt, (vor)strukturiert, übertragen, gefiltert etc. wird. Beide sind (je nach Inszenierungsgrad, vgl. III.) mitunter für den Nutzer nicht zu unterscheiden (z.B. der von Kempelen ‚Schachtürke‘ von 1769)