Wahrnehmbarkeit des Interfaces

Wie soll/ darf die MTR konkret (nicht) gestaltet werden?

Werden Teile der Interfaces als Koordinationsmedien (der Parallelkommunikation) zur Handlungskommunikation, zur Governance-Ermöglichung genutzt? Braucht es z.B. eine Hinweispflicht bei nicht wahrnehmbaren Interfaces (s. Videoüberwachung?).

BEISPIEL: geringe Wahrnehmbarkeit Sehr kleine, „eingebettete“ Systeme; vedeckte Überwachungskameras | hohe Wahrnehmbarkeit: Computer-Tastaturen und -Bildschirme, Fernbedienungen etc.

BESCHREIBUNG: Einige Systeme haben kein für den N wahrnehmbares Interface. Das Verschwinden von Eingabe- und Ausgabegeräten zugunsten von Sprach- und Gestensteuerung über eingebettete Sensorik etwa kann als Verschwinden des Interfaces (nicht der WEE-Grenze/Schnittstelle!) gesehen werden. Die Dimensionenfragen II.b.1 zielen auf die (nicht) wahrnehmbare Gestaltung von MTR-Interfaces.